theres grau. Rolfing®
Heilpraktikerin


Rolfing - für wen?

Menschen jeglichen Alters können durch Rolfing eine nachhaltige Veränderung ihrer Haltung und Beweglichkeit erfahren.

Besonders angesprochen fühlen sich oft Menschen mit Schmerzen und Einschränkungen oder Berufsgruppen, die Koordination und Ausdruck ihres Körpers professionell einsetzen.

Mich begeistert, dass die Rolfing-Arbeit immer neu und immer anders ist. Besonders gerne arbeite ich mit Rolfing in folgenden Bereichen:


AKTUELL Rückenschmerzen im Wissenschaftsmagazin 'Quarks & Co' - "Geheimnisvolle Faszien"
siehe unter Aktuell


Rolfing für Musik, Tanz, Schauspiel

In vielen Stunden am Instrument, beim Tanz, in der Stimmarbeit, bei Proben und auf der Bühne bilden sich spezifische Haltungs- und Bewegungsmuster aus. Das Bindegewebe des Körpers verstärkt sich und stützt die Muster, die oft seit früher Kindheit eingeübt wurden. Dies schützt und unterstützt den Körper bei der täglichen künstlerischen Belastung, schränkt ihn aber manchmal auch ein. Wir verlieren an Beweglichkeit und natürlicher Ausdruckskraft. Im schlimmsten Fall reagiert der Körper mit Verletzungen oder Schmerzen.

Rolfing kann unterstützen, die "eingefleischten" Haltungs- und Bewegungsmuster zu erweitern. Die Veränderungen meiner eigenen Stimme haben mich bestärkt, mit Sängerinnen und Sängern sowie mit SchauspielerInnen zu arbeiten. Nach meiner ersten Rolfing-Serie hat mein Querflötenspiel an Leichtigkeit und zugleich an Tiefe gewonnen. Und heute, als erwachsene Anfängerin auf dem Cello, profitiere ich immer wieder sehr direkt von Veränderungen, die sich in Bewegungsfreiheit und Klang auswirken. Solche Erfahrungen gebe ich gerne weiter.

Ich arbeite sehr gerne mit BühnenkünstlerInnen, auch direkt am Instrument oder an Elementen aus Choreografien, Solostücken, Monologen. Gerne komme ich auch mit auf eine Probe oder an einen Auftritt.

Rolfing bei (Spät-)Folgen von Verletzungen, Unfällen, Trauma

Wir erleben alle im Laufe des Lebens kleinere und größere Unfälle - mit oder ohne Verletzungen. In Körper und Nervensystem bleiben Folgen von Stürzen, Verletzungen, Unfällen oder physischem und psychischem Trauma manchmal lange gespeichert.

Rolfing kann dem Körper Raum geben, "eingefrorene" Überreste von Verletzungen, Unfällen und Trauma aufzulösen. Elemente aus meiner Fortbildung in Somatic Experiencing unterstützen mich in meiner Rolfing-Arbeit mit Trauma. Es ist dabei nicht notwendig, mit konkreten Erinnerungen zu arbeiten. Manchmal taucht spontan ein Bild auf, oft ist es einfach ein Gefühl, dass sich etwas löst, sich etwas bewegt, was sehr lange unbeweglich gewesen ist.

Mich berührt bei der Arbeit nach Verletzungen und Trauma, wie ein Zuhausesein, ein Wohlfühlen entsteht im eigenen Körper und wie die Veränderungen oft auch neue Möglichkeiten im Leben eröffnen.

Rolfing im therapeutischen Kontext

Viele KlientInnen kommen wegen Rückenschmerzen, Nackenverspannungen oder Hüft- und Knieproblemen in die Praxis. Rolfing richtet den Körper neu in der Schwerkraft aus und lindert akute und chronische Symptome, indem wir den Beschwerden in einem längeren Veränderungsprozess die Grundlage entziehen.

Als Heilpraktikerin wende ich Rolfing ganz allgemein therapeutisch an, zur Behandlung oder unterstützenden Behandlung von Beschwerden und Einschränkungen. Rolfing ist hilfreich zum Beispiel bei Schleudertrauma oder Skoliosen, bei Rückenbeschwerden wie Kreuzschmerzen, Hexenschuss und Bandscheibenvorfall, bei chronischen Schmerzen und chronischen Verspannungen, bei spezifischen Schmerzsyndromen von Musikern und Tänzern, bei (Spät)Folgen von Unfällen oder bei im Körper gespeicherten "Resten" von körperlichem und psychischem Trauma.

Wenn Schmerzen abnehmen, werden Energien frei - Energien, die bisher im Ertragen oder Vermeiden des Schmerzes gebunden waren. Diese freiwerdende Energie verändert Lebensqualität, Lebensfreude und Perspektiven. Ein Prozess, den ich gerne begleite.

> weiter

Rolfing. Ida Rolf mit Kind.

  Ida Rolf behandelt ein Kind.

Informationen über diese Webseite

© Theres Grau 2006-2016 | Berlin - Mitte | Impressum | rolfing@theres-grau.net | Web: jan-quast.net